Wer eine Schule :

  • mit dem besonderen Erziehungs- und Bildungsangebot
  • mit exzellenten Bildungsabschlüssen
  • mit hervorragenden Perspektiven
  • mit einer gelebten Erziehungspartnerschaftauf der Grundlage des christlichen Menschenbildes will, der findet mit uns in unserer Schule das richtige Angebot.Informationsabende
    Wir informieren Sie am 23.11.2017 um 19.00 Uhr über die 5. Klasse.Tag der Offenen Tür
    Über die Schule, ihren Aufbau, ihre Ziele, ihr spezifisches Angebot können Sie sich mit Ihrem Kind ausgiebig am 02.12.2017 informieren
  • Wir laden Sie und Ihren Sohn/Ihre Tochter ein um an diesem Tag über  Demonstrationen, Mitmachangebote und Führungen durch unser Haus des Lernens und Lebens uns kennen zu lernen.Unsere Lehrer/innen und die Schulleitung stehen Ihnen zu persönlichen Gesprächen zur Verfügung.Aufnahmeanträge
    Aufnahmeanträge für das 1. und 5. Schuljahr können
  • direkt im Sekretariat täglich von 7:30 – 13:30 Uhr abgeholt werden,

hier aus dem Netz herunter geladen und uns persönlich oder per Post zugestellt werden.

Gesprächstermine können persönlich oder telefonisch vereinbart werden.

Aufnahmegesprächstermine
Werden zur Zeit noch terminiert.

Kontakt
Bei Nachfragen wenden Sie sich auch gerne telefonisch zu den angegebenen Bürozeiten an uns oder schicken Sie uns eine E-Mail.

Tel.: 06821-95040
E-Mail: maximilian-kolbe.schule@bistum-trier.de

 

Anmeldung jetzt

An der Maximilian-Kolbe-Schule können Schüler/-innen für die 5. Klassenstufe im Schuljahr 2019/2020 noch bis zum 31. Januar 2019 angemeldet werden.

Die Maximilian-Kolbe-Schule ist eine Privatschule in Trägerschaft des Bistums Trier, die staatlich anerkannt ist und zu allen Abschlüssen allgemeinbildender Schulen führt. Sie ist schulgeldfrei.

  1. Das Leitbild der Schule

Die Maximilian-Kolbe-Gemeinschaftsschule bildet den ganzen Menschen mit Kopf, Herz und Hand auf der Grundlage eines christlichen Werte- und Weltverständnisses.

Pädagogisches Ziel der Schule ist, Schüler/-innen mit Achtsamkeit und Wertschätzung zu begegnen, sie zu fördern und zu stärken, so dass sie sich zu Persönlichkeiten entwickeln können, die ihr Leben selbstverantwortlich und erfolgreich gestalten.

  1. Das Selbstverständnis

Die Schule arbeitet auf der Grundlage einer echten Erziehungsgemeinschaft eng mit den Eltern zusammen, damit durch Offenheit, anerkennende Wertschätzung in einem behüteten Umfeld ein positives Lern- und Lebensklima entsteht.

Wir fördern und entwickeln fachliche, persönliche und soziale Kompetenzen, indem wir nicht Fächer sondern Menschen unterrichten. Wir machen Kinder stark, damit sie nicht nur aufwachsen, sondern groß werden.

  1. Das Profil der Schule

Die Schule ist eine dreizügige Gemeinschaftsschule, die neben dem verbindlichen Fächerangebot und der Umsetzung der staatlichen Lehrpläne besondere Schwerpunkte setzt.

  1. a) Der musikalische Schwerpunkt

Mit der Bläserklasse, dem großen sinfonischen Blasorchester, der Schulband und dem Schülerchor bietet die Schule ein großes Angebot für interessierte Schüler/-innen. Selbst Eltern können im Elternchor oder im Eltern-Lehrer-Schüler-Orchester mitspielen.

Die Schule gibt jährlich 2-3 Konzerte und führt ein Musical auf.

Sie kooperiert mit drei Musikvereinen (Wiebelskirchen, Hangard, Münchwies).

  1. b) Der sportliche Schwerpunkt

         In den Bereichen Hockey und Kin Ball begleitet die Schule eine Spitzenstellung unter den saarländischen Schulen. Seit über 35 Jahren nimmt die Schule in ununterbrochener Reihenfolge am Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin teil.

Zudem verfügt die Schule über exzellente Sportanlagen.

Sie kooperiert mit dem HTC Neunkirchen und mit dem TUS Wiebelskirchen.

  1. c) Der soziale Schwerpunkt

 Die Schule hat vielfältige eigene Projekte entwickelt und unterstützt Initiativen auf der ganzen Welt, die der Grundidee „Kinder helfen Kindern“ verpflichtet sind. Dazu gehören Projekte in

Afrika: Aufbau und Unterhaltung von Schulen in: Kamerun, Burundi und Südafrika

Unterstützung eines AIDS-Waisen- und Straßenkinderprojekts im Kongo

Südamerika: Straßenkinderprojekte in Brasilien, Peru, ein Schulprojekt in Chile

Asien: Schulprojekt auf den Philippinen (Nähe Manila)

Dazu gehören ungezählte Projekte und Initiativen im Saarland.

  1. d) Der naturwissenschaftlich-kommunikative Bereich

     Mit der Tablet-Klasse, der Robotik-Werkstatt und der Ingenieurs-AG setzen wir stark auf den MINT-Bereich.

Dazu verfügt die Schule über eine hervorragende mediale Ausstattung.

  1. e) Der fremdsprachliche Schwerpunkt

    Neben den beiden regulären Fremdsprachen Englisch und Französisch bietet die Schule eine Italienisch- und eine Spanisch-AG an.

Durch die Teilnahme an TELC- und Cambridge-Prüfungen ermöglicht die Schule den Erwerb international anerkannter Sprachzertifikate.

  1. f) Arbeitsgemeinschaften

Das außerordentliche Angebot der Schule spiegelt sich in über 30 Arbeitsgemeinschaften, in denen Schüler/-Schülerinnen ihren persönlichen Neigungen und Interessen nachgehen können.

  1. f) Die Freiwillige Ganztagsschule

    In Kooperation mit der Caritas bietet die Schule ein umfängliches Kurz- und Langzeitangebot mit Ferienbetreuung an. In neuen Erweiterungsbau der Schule werden zurzeit 154 Kinder in 8 Gruppen aktiv betreut.

 

  1. Das pädagogische Konzept

Mit dem Aufbau der Gemeinschaftsschule entwickeln wir auch durch die Umsetzung von Wochen- und Themenplänen selbständiges Lernen, um so den unterschiedlichen Begabungen und Stärken noch individueller begegnen zu können. Durch Morgenkreis und Klassenrat werden die sozialen Beziehungen gestärkt und durch Entwicklungsgespräche mit Eltern und Kindern schaffen wir ein Höchstmaß an Transparenz. Wir unterrichten weitgehend in Klassenstufe 5 und 6 nach dem Klassenleitungsprinzip und holen Schüler/-innen dort ab, wo sie sind. Die erste Schulwoche gestalten wir einzig mit den Klassenleitungen, um einen sanften Übergang von der Grundschule zur Gemeinschaftsschule ermöglichen.

In allen Hauptfächern bieten wir Förderunterricht an.

 

  1. Abschlüsse und Perspektiven

           Wir führen alle Schüler zu Abschlüssen, die weiterführen. Es gibt keinen Abschluss ohne Anschluss. Zurzeit gehen über 90% der Schüler/-innen zu weiterführenden Schulen.

 

  1. Anmeldung

Über einen Anmeldebogen, der im Sekretariat oder über unsere Internetadresse www.maximilian-kolbe-schule.de erhältlich ist, wird der Schüler/die Schülerin angemeldet. Dies kann persönlich, postalisch oder auf elektronischem Wege erfolgen. Wir laden die Eltern oder Erziehungsberechtigten zu einem ersten persönlichen Kontaktgespräch ein. Dies ist ein erstes Kennenlernen, bei dem noch offene Fragen geklärt werden können. Die Schüler/-innen müssen keine Aufnahmeprüfung ablegen. Wir benötigen lediglich das letzte Zeugnis.