Gottesdienste

 

Die Gebäude der Maximilian-Kolbe-Schule in Wiebelskirchen grenzen unmittelbar an die ortsansässige kath. „Dreifaltigkeitskirche“. Schon aufgrund dieser räumlichen Struktur ergibt sich ein enger, reger und intensiver Austausch zwischen Schule und Pfarrer, der auch in den Gottesdienstfeiern zum Ausdruck kommt.
Die Schulgottesdienste, die in der Pfarrkirche gefeiert werden, sind immer im gemeindeeigenen Pfarrbrief veröffentlicht. So werden die schulischen Gottesdienste auch innerhalb der Gemeinde publik und es besteht die Möglichkeit, dass Mitglieder der Gemeinde an den Schulgottesdiensten teilnehmen.
Die regelmäßigen Gottesdienste finden zu besonderen kirchlichen und schulischen Anlässen statt. Die Festlegung der „planmäßigen“ Gottesdienste orientiert sich an den „Haltepunkten“ innerhalb eines Schuljahres:

– Einschulung der Erstklässler
– Schuljahresbeginn und -ende
– Adventszeit
– Abschlussgottesdienst
– Feier des Namespatrons der Schule
– etc.

In der Fastenzeit findet alljährlich für die gesamte Schulgemeinschaft ein ökumenischer Bußgottesdienst in der evangelischen Ortskirche statt. Daneben führen einzelne Klassen gemeinsam mit ihren Lehrern thematische Gottesdienste (so genannte „Klassengottesdienste“) durch. Die Planung der Gottesdienste liegt in den Händen der jeweiligen Religionslehrer der Schule. Die feste Integration der Schüler in die Vorbereitung ist pädagogisches Grundprinzip.

Es bleibt festzustellen, dass viele Schüler nur spärliche Gottesdiensterfahrungen mitbringen. Ein wichtiges Ziel der Gottesdienstgestaltung ist es deshalb, dass unsere Schüler ihren Gottesdienst mit Freude und aktiver Anteilnahme er“leben“. Nur dann gelingt es, kirchliches Leben und deren Ausdrucksformen im Bewusstsein der Schüler auf Dauer zu verankern.
Gregor Römer