New chapter – Neues Kapitel an der MKS

 Der Schuljahresanfang 2021/2022 ist ein ganz außergewöhnlicher. Grund dafür sind gleich drei wichtige Ereignisse, mit denen gewissermaßen ein neues Kapitel der Maximilian-Kolbe-Gemeinschaftsschule beginnt:

Die Neubesetzung der Schulleiterstelle durch Patric Busch

Die Einschulungsfeierlichkeiten der drei Fünferklassen

Die Baustellensegnung als Start in eine umfangreiche Modernisierungsphase. (Trailer zum Modernisierungsstart)

 

Der Neue ist da!

Die Privatschule in der Trägerschaft des Bistums Trier hat seit 01. August einen neuen Schulleiter: Patric Busch, bis dato Stellvertretender Schulleiter am Illtal-Gymnasium Illingen hat den Schreibtisch von Walter Meiser übernommen, der nach langer erfolgreicher Arbeit an der Maximilian-Kolbe-Gemeinschaftsschule seinen wohlverdienten Ruhestand angetreten hat.

Patric Busch unterrichtet mit Leidenschaft die Fächer Musik und Französisch und bringt jahrelange Leitungserfahrung mit. Nach etlichen Jahren als didaktischer Leiter wirkte er zuletzt als ständiger Vertreter des Schulleiters am Illtal-Gymasium Illingen, wo er zudem unter anderem auch als Vertrauenslehrer, Presseverantwortlicher und Medienspezialist sowie Musical-Projektleiter tätig war. Ferner hält er auch einen Master in Schulmanagement und doziert an der Hochschule für Musik Saar.

Somit ist Patric Busch breit aufgestellt und hochmotiviert, die Verantwortung für diese renommierte Bildungseinrichtung zu übernehmen. Am ersten Schultag wurde er im Rahmen einer Gemeinschaftsveranstaltung der angeschlossenen Grundschule sowie der Gemeinschaftsschule in sein Amt eingeführt. Diesen offiziellen Akt übernahm die neue Arbeitsbereichsleitung des Ressorts „Schule“ im Bischöflichen Generalvikariat des Bistums Trier, Frau Doktor Kerstin Schmitz- Stuhlträger.

 

Einschulungsfeierlichkeiten

Nach sechs Wochen mehr oder weniger verregneter Sommerferien ging am vergangenen Montag an der Maximilian-Kolbe-Gemeinschaftsschule mit der feierlichen Einschulung der neuen Fünftklässler sozusagen die Sonne auf.

75 Schülerinnen und Schüler durften am 30. August während des Schulanfangsgottesdienst zum neuen Schuljahr 2021/2022 begrüßt werden. Unter dem Motto „Ich hab´s drauf“ leiteten Pfarrerin Brandt, Pfarrer Krastl und Pastoralreferentin Busch einen sehr ansprechenden Gottesdienst.  Vorbereitet und mitgestaltet wurde die Aufnahme in die Schulgemeinschaft von einem Lehrer:innen- und Schüler:innen-Team der MKS. Nach dem feierlichen Gottesdienst begrüßten die Klassenleitungen ihre aufgeregten Schützlinge und durften zusammen mit ihnen erstmals das extra errichtete Ersatzgebäude auf dem Schulcampus beziehen. Diese neuen Räumlichkeiten wurden eigens geschaffen, da nach jahrelanger Vorbereitung nun endlich die umfangreichen Modernisierungsarbeiten am Hauptgebäude der Bildungseinrichtung starten.

 

Baustellensegnung als Start in eine spannende Modernisierungsphase

Pfarrer Markus Krastl war begeistert, als Schulleiter Patric Busch ihm vor wenigen Wochen die Idee einer Baustellensegnung vorstellte. Gleich am zweiten Schultag wurde aus der Idee eine kleine Segensfeier. In Anwesenheit des Bauverantwortlichen im Bischöflichen Generalvikariat des Bistums Trier, Herrn Hauth, den leitenden Architekten, den Vertretern der ausführenden Firmen und Mitgliedern der Erziehungs- und Schulgemeinschaft der Gemeinschaftsschule nahmen Pfarrerin Brandt, Pfarrer Krastl und Pastoralreferentin Busch die Segnung vor.

Nun können die für ca. drei Jahre angesetzten Arbeiten beginnen. Die Maximilian-Kolbe-Gemeinschaftsschule kann sich somit in naher Zukunft auf ein hypermodernes Gebäude freuen, das sowohl energetisch, räumlich als auch im Bereich der Digitalisierung auf dem allerneuesten Stand sein wird.